WISSEN
...ist da, um weitergegeben zu werden!
In diesem Bereich der Seite finden Sie die für mich persönlich wichtige Informationen, welche ich gerne an Sie weitergeben möchte.
Die Natur hat uns viel zu erzählen und überrascht mit unglaublichen Genüssen.


„Eine eindeutige Definition der Kräuter ist äußerst schwierig, denn Kräuter sind im weitesten Sinne Pflanzen mit verwertbaren Eigenschaften, die beispielsweise zur Gewinnung von Farben und Heilmitteln dienen. Eine solche Definition schließt offensichtliche Pflanzen ein, weshalb in einigen Kräuterbüchern Früchte wie Rhabarber, Granatäpfel und Orangen aufgeführt sind. Chicorée und Winterzwiebel werden in manchen Büchern den Kräutern, in anderen dem Gemüse zugeordnet.
Selbst Experten streiten sich über den Unterschied zwischen Kräutern und Gewürzen. Kräuter, so wird argumentiert, seien einjährige, zweijährige oder mehrjährige, aus Samen gezogene Pflanzen, die praktisch oder kulinarisch genutzt werden können, wohin verholzte, nicht aus Samen gezogene Pflanzen Gewürze seien. Gemäß dieser Definition sind Lorbeer und Salbei Gewürze, obgleich Köche diese als Kräuter betrachten.
Hinzu kommen wild wachsende Kräuter, die man zwar sammelt, aber in der Regel nicht in seinem Garten anpflanzen möchte, wie beispielsweise Spitzwegerich und Beifuß. Einige der Kräuter haben ihre einstige Bedeutung verloren oder können auf so kleinem Raum nicht in ausreichend nutzbarer Menge angebaut werden. Wie auch immer, der Anbau von historisch bedeutsamen Kräutern gibt dem Garten nicht nur ein interessantes, sondern auch ein dekoratives Flair.“
Sammlerregeln: Blüten abzupflücken, die später gar nicht verwendet werden, und auf diese Weise den Insekten ihren Nektar rauben, ist unnötig. Wurzeln auszureißen, obwohl für ein Rezept nur die Blüten benötigt werden, ist reine Verschwendung. Eine Pflanze ihrer Knospen zu berauben, obwohl das Aromatisieren eines Getränks lediglich die Blätter erfordert, ist völliger Unsinn.“
(Textauszug aus Literatur: Praktische Kräuterkunde für Garten und Gesundheit. - Peter McHoy & Pamela Westland)


KRÄUTERBESCHREIBUNGEN IN BEARBEITUNG .

Ich Rose schneiden1